Cerdioxid – Aufnahme

Da nanoskaliges Cerdioxid (CeO2) u.a. als Zusatzstoff zum Diesel in Abgaskatalysatoren von Kraftfahrzeugen eingesetzt wird, können die Partikel in die Luft und somit auch in die Atemluft von Mensch und Tier gelangen.

Im Gegensatz zur Lunge bildet die Haut eine gute Barriere, auch gegen Nanoteilchen.

In früheren Studien zeigten Cerdioxid Nanopartikel toxische Effekte für Umweltorganismen. Eine größenabhängige Toxizität von Cerdioxid Nanopartikeln, bei der kleinere Teilchen stärkere Effekte in Organismen auslösen, wird gelegentlich beobachtet..

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.