Ruhr Symposium 2014

Die Autoindustrie sucht nach neuen Werkstoffen – und scheint sie gefunden zu haben: Nano-Materialien werden bereits für Batterien, beschichtete Textilien, Lichtsysteme und die Thermoelektrik verwendet. Beim Ruhr-Symposium der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 22. Oktober 2014 erklären namhafte Industrie-Entwickler und Wissenschaftler, was möglich ist.

 

Im Automobilbau sind Komponenten und Teile gefragt, die energieeffizient, sehr leicht und trotzdem stabil sind, die hochwertige Oberflächenstrukturen garantieren und bestimmten thermischen Belastungen standhalten. Funktionale Materialien kann man mit solchen Eigenschaften maßschneidern. „Um in unseren Laboren gezielt und schnell spannende Entwicklungen für neue Produkte voranzubringen, brauchen wir den Dialog mit der Industrie", sagt UDE-Prof. Dr. Christof Schulz. Der international renommierte Nanowissenschaftler vom Zentrum für Nanowissenschaften CENIDE veranstaltet das Ruhr-Symposium gemeinsam mit Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research CAR der Uni. Es ist der Auftakt einer Reihe, die regelmäßig Wissenschaft und Praxis zu neuen Materialien zusammenbringen soll.

 

Programm - Inhalte

  • Hocheffiziente Batterien: Wie können durch Nano-Materialen hochwertige Oberflächenstrukturen und hohe Energiespeicherdichten erreicht werden?
  • Thermoelektrik: Welche thermoelektrischen Anforderungen müssen Materialien für künftige Bordnetze erfüllen?
  • Beleuchtungstechnologien: Laserlicht und Lichtmanagementsysteme
  • Textilien und Beschichtungen: Welchen Mehrwert erhalten Funktionale Textilien durch Beschichten?

 

WANN: 22. Oktober 2014, 08:00 – 17:30 Uhr

WO: Fraunhofer-inHaus-Zentrum, Forsthausweg 1, 47057 Duisburg

Teilnahme & Anmeldung: Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt €450. Anmelden können Sie sich über das Online-Formular oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Fax +49 (0)203/3061252.

 

Das Programm (inklusive Anmeldeformular) können Sie über den folgenden Link herunterladen https://www.uni-due.de/~hk0378/RuhrSymposium/RUHR-SYMPOSIUM_Programm+Anmeldung.pdf

 

Kontakt:

Jan Wortberg
D+S Automotive GmbH, Bismarckstraße 142, 47057 Duisburg
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon 0203 - 306 - 1247
Fax 0203 - 306 - 1252

 

Archiv

Powered by mod LCA

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.