EMPA Workshop


Vom 18.-19. Juni 2015 veranstaltet die Empa zusammen mit Experten des US amerikanischen Instituts für Standards und Technologie (NIST) einen 2-tägigen Workshop für Doktoranden und PostDocs mit dem Titel "Cause and Effect Analysis - A new approach for developing robust nano-bio assays".

 

Ziel dieses Workshops ist es, den Teilnehmern die Fähigkeiten zu vermitteln, wie man robuste Nano-Bio-Assays entwickelt für die Bewertung der potenziellen Anwendungen oder Auswirkungen der technisch hergestellte Nanomaterialien (ENM). Wichtige Programminhalte umfassen Prinzipien der wissenschaftlichen Messtechnik für das Assay-Design sowie Labor-Ringversuche und Kernfragen bei Nano-Bio-Messungen. Die Teilnehmer werden praktische Erfahrungen in Einzel-Gruppen bei der Entwicklung von Assays machen, indem sie verschiedene gängige Assays mit Hilfe der vielseitigen Ursache-Wirkungsanalyse miteinander vergleichen, weiterhin Kontrollexperimente entwerfen, mit denen die Testleistung und Unsicherheiten der von Schlüsselprozessen des Assays bewertet werden können und abschließend die Protokolle für jeden der Assays anzupassen und zu verfeinern.

 

 

Angestrebte Ziele und Ergebnisse

  1. Schulung der Teilnehmer zu Strategien für die Gestaltung von hochwertigen Assays
  2. Sensibilisierung der Teilnehmer darüber, wie man Variabilitätsquellen erkennen kann und wie Experimente zu gestalten sind, um solche Variabilitäten im Assay quantitativ messen zu können
  3. Erstellen von eigenen Durchführungsprotokollen mit Fokus auf Prozesskontrollen, die eine gute Vergleichbarkeit und hohe Qualität der erzeugten Daten sicherstellen
  4. Eine Veröffentlichung in der alle Erfahrungen und Ergebnisse des Workshops zusammengefasst sind.

 

Weitere Informationen zum Workshop, Veranstaltungsort und Unterkunft finden Sie im Programm-Flyer (in ENGLISCH) (PDF; 250 KB)

 

WANN: 18.-19. Juni 2015

WO: Lerchenfeldstrasse 5, Empa, St.Gallen - Schweiz

 

Anmeldung & Teilnahme-Gebühr:

Die Teilnahme-Gebühr für den 2-tägigen Workshop beträgt €150 für Doktoranden und PostDocs (€250 nach dem 10. April 2015), und €650 für Wissenschaftler aus Forschung und Industrie (€750 nach dem 10. April 2015). Für den Workshop steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen (25) zur Verfügung, Daher wird um Anmeldung über das Online-Formular unter folgendem Link http://www.amiando.com/cea.html gebeten.

 

 

Kontakt

Dr. Matthias Rösslein
Empa – Materials Science & Technology, St. Gallen, Schweiz
Tel.: +41 58 765 7784
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Archiv

Powered by mod LCA

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.