BMBF NanoCare4.0

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat Ende letzter Woche die neue Bekanntmachung NanoCare4.0 – Anwendungssichere Materialinnovationen innerhalb des Rahmenprogramms zur Förderung der Materialforschung „Vom Material zur Innovation“ veröffentlicht. Einreichungsfrist für das zweistufige Verfahren ist der 31. Januar 2018.

 

Derzeit stehen die Entwicklung und Produktion neuer Materialien vor einschneidenden Veränderungen. Neue Wege der Materialentwicklung beziehen die virtuelle Materialentwicklung mit einem rechnergestützten Design ein, nutzen verstärkt digitale Daten für Modellierung und Simulation und unterstützen die Erforschung neuer Stoffklassen. Deshalb sind die Sicherheitsaspekte bereits frühzeitig im Entwicklungsstadium und im gesamten Lebenszyklus des Materials zu berücksichtigen. Um diesen Ansprüchen von Industrie und Verbraucherinnen und Verbrauchern gerecht zu werden, sollen in der neuen Fördermaßnahme NanoCare4.0 nicht nur Nanomaterialien, sondern alle innovativen Werkstoffe untersucht werden, die im Verdacht stehen, umwelt- oder gesundheitsschädigende Wirkung zu haben.

 

Insbesondere sollen neuartige synthetische Nanomaterialien und innovative Materialien mit kritischen Morphologien im nano- und mikroskaligen Bereich, die Auswirkungen auf die Sicherheit der Materialien bezüglich der menschlichen Gesundheit und der Umwelt haben, erforscht werden. Beispiele dafür sind inhalierbare faserförmige Materialien, faserverstärkte Baustoffe, neue biobeständige Nanomaterialien, Graphene oder Nano-Cellulose, nanostrukturierte Materialien, Nanokomposite und Nanohybridmaterialien.

 

Im Fokus der Förderung stehen folgende Schwerpunkte:

  • Sicherheitsrelevante Effekte und Nanoeffekte im Gesamtsystem
    Vorhersage und Modellierung von toxikologischen Wirkungen
    Weiterentwicklung von intelligenten Teststrategien und quantitativen Messmethoden

 

Die vollständige Bekanntmachung mit den Förderrichtlinien können Sie unter https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1432.html  einsehen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung & Antragsverfahren erhalten Sie auf den Seiten des Projektträgers Jülich unter https://www.ptj.de/nanocare4

 

 

 

Archiv

Powered by mod LCA

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.