• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

“Developing Innovative Outreach and Dialogue on responsible nanotechnologies in EU civil society”

..so der englische Titel des im Juli 2013 gestarteten Europäischen FP7 Projekts NanoDiode.
Über die nächsten 3 Jahre haben sich die Projektpartner vorgenommen, ein innovatives und koordiniertes Programm für Öffentlichkeitsarbeit und Dialog in ganz Europa auf die Beine zu stellen, um ein effektives verantwortliches Handeln (engl. Governance) in der Nanotechnologie unterstützen und zu fördern.

Das Einbeziehen und insbesondere auch der Dialog mit den Interessensgruppen (engl. Stakeholder) ist heutzutage unerlässlich, um die verantwortungsvolle Entwicklung der Nanotechnologie in Europa voranzutreiben. Das Projekt integriert daher wichtige Dialog-Aktivitäten entlang der Innovations-Wertschöpfungskette: Es verbindet "Upstream" öffentliches Engagement (in Form von Dialogen, welche die gesellschaftlichen Bedürfnisse und Erwartungen in die politische Debatte integrieren) mit "Midstream" Engagement (in Form von Open Innovation-Workshops auf Forschungs- und Entwicklungsebene (F&E)) und "Downstream" Strategien für Bildung und Kommunikation.


Das Konsortium vereint ein starkes Netzwerk von Partnern mit verschiedensten Hintergründen aus ganz Europa (Wissenschaft, Industrie, Zivilgesellschaft, Bildung und Kommunikation). Viele Partner bringen ihre Erfahrung als Koordinatoren von früheren europäischen Projekten (z.B. NANOCODE , NANOREG , NANOEIS , NANOCAP , NANOPLAT , OBSERVATORY NANO , NANOPINION , NANOCHANNELS und NANOBIORAISE ). So kann das Projekt aufbauend auf den bestehenden Erfahrungen bewährte Vorgehensweisen (engl. best practices) identifizieren und falls nötig, neue innovative Modelle und Werkzeuge für Öffentlichkeitsarbeit und Dialog zu entwickeln. Im Hinblick auf HORIZON2020 ist geplant, einen Leitfaden für ein effektives verantwortliches Handeln mit der Nanotechnologie in Europa bereitzustellen.

Mehr zum Projekt, den Partnern sowie den Projektzielen finden Sie unter http://nanodiode.eu/ oder http://cordis.europa.eu/projects/rcn/109051_en.html

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok