• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

NanoMICEX Projekt Logo

Der zunehmende Einsatz von Nanopartikeln in der Pigment- und Druckfarbenindustrie kann zu neuen Herausforderungen im Arbeitsschutz führen. Im Rahmen des Projekts NanoMICEX untersuchten elf Partner die spezifischen Bedingungen in den besagten Industrien. Dabei konnte auch Verbesserungspotential, insbesondere durch den sogenannten "Safe by Design"-Ansatz, identifiziert werden. Die Resultate des Projektes, das Ende März 2015 zu Ende ging, wurden nun veröffentlicht.

 

Gegenstand des Projektes bildet die innovative Pigment- und Druckfarbenbranche. Für Pigmente oder Druckertinten sind Eigenschaften wie Dispersionskraft, Farbintensität, Licht- und Wetterechtheit oder Deckkraft gefragt. Diese hängen von der chemischen Zusammensetzung der Tinten und Pigmente sowie von der Größe und Morphologie der enthaltenen Partikel ab. Daher birgt die bereits heute relativ verbreitete Nutzung von Nanotechnologien und besonders von Nanomaterialien großes Potential für die Verbesserung von Eigenschaften oder die Entwicklung neuer Anwendungen. Neben den Fortschritten, welche die kleinen Partikel ermöglichen, wurden diese nun auch hinsichtlich des Arbeitsschutzes einer Betrachtung unterzogen.

Das Projekt NanoMICEX, ein von der Europäischen Kommission im Rahmen des 7. Rahmenprogramms für Forschung (FP7) gefördertes Projekt, befasste sich mit den Herausforderungen im Bereich Arbeitssicherheit in der Pigment- und Druckertintenindustrie. Das Projekt hatte unter anderem zum Ziel, Expositionsszenarien zu erfassen und zu charakterisieren sowie Risikomanagementstrategien und Ansätze für neue Methoden zur Herstellung sicherer Materialien ("Safe by Design") zu entwickeln. Damit soll die Sicherheit von Arbeitnehmenden auch in Zukunft sichergestellt werden und eine umfassende, kosteneffektive und angemessene Strategie zur Kontrolle der Exposition implementiert werden.

 

Original-Artikel beim Nano-Portal der DGUV (17.04.2015) weiterlesen unter http://nano.dguv.de/news/news-detail/arbeitsschutz-bei-arbeiten-mit-nanopartikel-haltigen-pigmenten-und-tinten/

 

Link zum öffentlich zugänglichen Schlussbericht (PDF, 1.1 MB)http://nanomicex.eu/....../ Bericht........

Webinars zum Download unter http://nanomicex.eu/index.php/Webinars...........

 

 

 

 

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok