• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

FFF Workshop 2017

Vom 28.-29. September 2017 organisiert die Universität Wien gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und der deutschen Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) einen Workshop zum Thema Feldflussfraktionierung & Massenspektrometrie (FFF-MS) mit Schwerpunkt auf der Analyse von Nanopartikeln in Umwelt- und Lebenswissenschaften sowie in Konsumgütern. Der Workshop ist konzipiert für Doktoranden und Wissenschaftler, die auf dem Gebiet der Kolloid- und Nanomaterialanalyse arbeiten. Deadline für die Beitragseinreichung ist der 15. August 2017.

 

Tag 1 (kostenlos). Der erste Workshop Tag beginnt mit 2 Übersichtsvorträgen der Experten Dr. Ralf Kaegi (EAWAG Wasserforschung, Zürich, Schweiz) und Dr. Julien Gigault (Universität Rennes, Institut für Geowissenschaften, Rennes, Frankreich). Wissenschaftliche Vorträge und eine Poster-Session vervollständigen das Programm am Vormittag. Am Nachmittag stehen das Lösen verschiedenster Probleme aus den Bereichen Datenverarbeitung und analytische Methodenentwicklung auf dem Programm.

 

Tag 2 (optional, Teilnehmer-Gebühr €280). Der 2. Workshop-Tag dreht sich hauptsächlich um praktische Arbeiten im Labor. Die Abteilung Umweltgeowissenschaften der Universität Wien verfügt über mehrere Feldflussfraktionierungs-Systeme (Flow- und Centrifugal) sowie on-line gekoppelte Detektoren (z.B. SLS, DLS, ICP-MS), in denen Anwender praktische Erfahrungen sammeln und über bestehende Probleme diskutieren können. Die Teilnehmer-Anzahl ist beschränkt auf 10 Personen, eine Anmeldung hierfür ist erforderlich.

 

 

WANN: 28.-29. September 2017

WO: Abteilung für Umwelt-Geowissenschaften, Universität Wien, Österreich

Wichtige Deadlines:

  • Abstract Submission: 15.08.2017
  • Registration: 31.08.2017

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok