• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

Das Verständnis der Wirkung von Nanopartikeln im Organismus beginnt mit der Untersuchung ihrer Biokinetik. Welche Moleküle binden an Nanopartikel in der Lunge? Welche Zellen nehmen Nanopartikel auf oder reichern sie an? Welche Konzentrationen von Nanopartikeln werden in den Zellen tatsächlich erreicht und welche Erkenntnisse erwachsen daraus für die richtige Dosimetrie der noch immer dringend benötigten in vitro-Tests?


Das Projekt NanoBioDetect hat drei Jahre lang diese Fragen untersucht. Dabei wurden verschiedene State-of-the-Art-Verfahren zur ortsaufgelösten Detektion von Nanopartikeln angewandt und weiterentwickelt. Durch Kombination moderner Imaging-Verfahren gelang es, die Verteilung von NP in einigen Geweben qualitativ und quantitativ darzustellen. Dabei wurden sowohl betroffene Zelltypen, als auch verschiedene Biomoleküle identifiziert und visualisiert.


Die Abschlussveranstaltung am 23.11.2017 stellt die wesentlichen Ergebnisse des NanoBioDetect-Projekts in Form von Übersichtsvorträgen dar. In einer Abschlussdiskussion sollen die Ergebnisse und ihre Bedeutung für die zukünftige Ausrichtung der Nanotoxikologie diskutiert werden. Am folgenden Tag (24.11.2017) findet ein Statusseminar zu aktuellen Methodenentwicklungen des Projekts statt.


Teilnehmer aus anderen Projekten der BMBF-Förderinitive NanoCare und Gäste sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund begrenzter Räumlichkeiten ist eine verbindliche Anmeldung beim Projektleiter bis zum 19.11.2017 erforderlich (Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Datum: 23.-24. 11.17

Ort: Münster, Technologiehof

Veranstalter: IBE R&D gGmbH und das NanoBioDetect-Konsortium

Ansprechpartner: Prof. Dr. Martin Wiemann, Tel.: 0251-9802340 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok