• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

Call for Papers - 4. EFCA Symposium am 16 & 17 Mai 2013 in Brüssel


Das 4. EFCA Symposium 2013 "Ultrafeine Partikel - Quellen, Effekte, Risiken und Abwehrstrategien" wird in Zusammenarbeit des EFCAmit KIT, GUSund CEEESin Kooperation mit AirMonTechin Brüssel vom 16-17. Mai 2013 stattfinden.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, die jüngsten wissenschaftlichen Errungenschaften auf diesem Gebiet zusammenzufassen und einen entscheidenden Beitrag für den Dialog mit den Entscheidungsträgern in Euopa zu leisten. Ursprünglich 2007 in Karlsruhe gestartet hat das EFCA-UFP Symposium durch den Umzug nach Brüssel entscheidend an Sichtbarkeit gewonnen.

Veranstaltet wird das Symposium bei der Vertretung des Landes Baden-Württemberg im Mai 2013 in Brüssel  - eine herzliche Einladung an alle Experten zur aktiven Teilnahme!!!

 

Call for Papers - Themengebiete der Konferenz

  • Emissionsquellen: Ultrafeine Partikel und Nanopartikel in der Umwelt, Emissionsverzeichnis
  • Charakterisierung: Partikel-größe, -volumen, -form, Partikel-Größenverteilung, chemische Zusammensetzung, oxidative Kapazitäten
  • Luftqualität: Bestimmung und Methoden, Modellierung atmosphärischer Umwandlung von Partikeln, Monitoring-Ansätze und Daten, Ausrüstung
  • Klima-Effekte: Rolle von ultrafeinen Partikeln bei der Wolkenbildung und Reizklima-Effekten, regionale Aspekte
  • Epidemiologie: Epidemiologische und humane klinische Studien hinsichtlich der Größenunterscheidung von kleinen Partikeln
  • Gesundheitseffekte und Mechanismen: in vivo und in vitro Toxizität, Transport im Körper, relevante Forschungsmethoden
  •  Reduzierungs-Strategien und Maßnahmen : Politische Studien von UFP, kosteneffiziente Minderung von PM
  •  Entscheidungsfindungsprozesse: öffentliche Veranstaltungen, Bürgerkonferenzen

Paper/Abstracts

Abstracts für die Veranstaltung (Länge max. 300 Wörter, PDF-Format) sind bis spätestens 8. Januar 2013 per email zu senden an:

Karlsruhe Institut für Technologie: Klara Langer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Benachrichtigung über die Annahme des Paper erfolgt spätestens bis 8. Februar 2013.

 Anmeldung und Teilnahmegebühr

Anmeldung, Registrierung sowie weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter ufp.efca.net. Die Teilnahmegebühr beträgt €280, für Delegierte sowie angenommen Autoren (1 Autor pro Beitrag) €140.

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok