• Wissensbasis

    Carbon Black in Autoreifen, Quantenpunkte in LEDs oder Titannitrid in PET-Flaschen...
    Unsere Wissensbasis gibt Informationen zu Produkten und Anwendungen mit Nanomaterialien, beleuchtet Gesundheits- und Umweltaspekte.

    Mehr
  • News

    Neuigkeiten und Infos rund um das Thema Nanotechnologie.

    Mehr
  • Forschung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte, um Wissenslücken zu schließen und Maßnahmen zur Risikoerkennung und -minimierung einzuleiten.

    Mehr
  • Grundlagen

    Grundlegende Informationen über Nanomaterialien zu Mensch und Umwelt.

    Mehr

Willkommen bei DaNa2.0 (Daten und Wissen zu Nanomaterialien)

Was genau sind Nanopartikel? Was versteht man unter „Exposition“? Wann sprechen Toxikologen von einem Risiko? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Sicherheits-forschung an Nanomaterialien finden Sie auf dieser Webseite: www.nanopartikel.info

SOPs & Laborprotokolle

Arbeitsanweisungen
  finden Sie Hier !

question to expert

Fragen Sie unsere Experten!

Am 08. und 09. Dezember 2010 findet am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die 8. NanoVision - Nano - sicher, nachhaltig und innovativ - statt.

Das Netzwerk Materialien der Nanotechnologien (www.nanomat.de) veranstaltet zum Thema Chancen und Risiken der Nanotechnologien seit 2002 jährlich die NanoVision in Karlsruhe, um anwendungsorientierten Forschungsbedarf mit Experten aus Industrie und Wissenschaft zu diskutieren.
Die Fortschritte in der Anwendung der Nanotechnologien ermöglichen die Entwicklung und den Einsatz einer Vielzahl neuer Materialien in verbrauchernahen Produkten. Detailliertes Wissen über Verhalten und Wirkungen von Nanomaterialien ist sowohl für die Anwendungsoptionen als auch für die Risikobewertung von neuen Produkten wichtig. Jenseits von Euphorie und Panikmache stellen sich bereits heute regulatorische Fragen für den Umgang mit dieser Technologie, die die Experten bei der 8. NanoVision diskutieren werden. Auch Nanotechnologien im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeitsscheck und Produktregister werden thematisiert.
Darüber hinaus, werden die Innovationen in der Oberflächentechnik, in Verbundwerkstoffen, in der Medizintechnik und Gesundheitsforschung, die durch Nanotechnik zu erwarten sind, am 2. Konferenztag eindrucksvoll demonstriert. Bei der NanoVision können Sie vor Ort durch den direkten Kontakt zu Chemikern, Physikern, Biologen und Ökologen bestehende, nanowissenschaftliche Technologien aus dem universitären Umfeld und deren potenzielle Verwertungsmöglichkeiten kennenlernen. Zum anderen können Sie anwendungsorientierten Forschungsbedarf artikulieren und Kooperationen vorbereiten.
Nutzen Sie die Chance, beim Gastgeber Karlsruher Institut für Technologie im Expertenkreis über Synergien und Kooperationsmöglichkeiten im Bereich Nanomaterialien zu diskutieren. Die Teilnahme steht insbesondere engagierten Wissenschaftlern, Anwendern und „Querschnitts-Denkern“ offen und ist kostenfrei.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 4.12.2010.

Grundlagen Nano

Graphen ©arsdigital / fotolia.com

Die Kapitel über Freisetzung, Exposition, Aufnahme und Verhalten von Nanomaterialien im menschlichen Körper und in der Umwelt sowie die Risikobetrachtung geben Ihnen einen Überblick.

Weiterlesen...

Forschung aktuell

Graphenfolie © bonninturina / fotolia.com

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zum Thema "Nanotechnologien für Mensch und Umwelt". Informationen zu den Fördermaßnahmen finden Sie hier.

Weiterlesen...

Wissensbasis

nano © eccolo / fotolia.com

Datenbank mit wichtigen und allgemeinverständlichen Gesundheits- und Umweltaspekten sowie Fakten zur Sicherheit anwendungsrelevanter synthetischer Nanomaterialien.

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok